Kunde mit Hausverbot läuft mit Papiertüte über Kopf in Supermarkt
Symbolbild: Eine Person maskiert sich mit einer Papiertüte.
Symbolbild: Eine Person maskiert sich mit einer Papiertüte. | Bild: dpa
Bardowick
19.09.2017 16:47
Weil er im Supermarkt ein Hausverbot hatte, ist ein 45-Jähriger mit einer Papiertüte über dem Kopf in einen Laden gelaufen.

Um sich zu orientieren, habe er Sehschlitze in die Tüte gebastelt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann lief in dem Geschäft in Bardowick bei Lüneburg zum Spirituosenregal und begann aus einer Packung Wein zu trinken. Natürlich fiel der maskierte Durstige dem Personal auf, das die Polizei rief. Den Mann erwartet ein Verfahren wegen Hausfriedensbruchs und Diebstahls.

Ihre Meinung ist uns wichtig