Anna Jäkle deutsche Doppelmeisterin
Anna Jäkle hat gut lachen. Vergangene Woche wurde die Schonacherin Junioren-Vizeweltmeisterin und wenige Tage später deutsche Doppelmeisterin. <em>Bild: Eggert</em>
Anna Jäkle hat gut lachen. Vergangene Woche wurde die Schonacherin Junioren-Vizeweltmeisterin und wenige Tage später deutsche Doppelmeisterin. Bild: Eggert | Bild: @jwsc2018
Regionalsport Schwarzwald
06.02.2018 18:34
Schülercup und deutsche Jugendmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen

Ski nordisch: (ju) Beim DSV-Schülercup Skisprung/Kombination wurden in Garmisch-Partenkirchen auch die deutschen Jugendmeister der jungen Damen J 16/17 in beiden Disziplinen ermittelt. Dabei erkämpfte die 14-jährige Anna Jäkle (ST Schonach-Rohrhardsberg) an beiden Tagen den Jugendmeistertitel in der nordischen Kombination. Im Spezialspringen der Klasse S 15/J 16 kam die Vize-Junioren-Weltmeisterin als Zweite und Dritte auf das Podium und baute in beiden Disziplinen der Cupwertung ihre Führung weiter aus.

Im Spezialspringen kam zum Auftakt der 13-jährige Jannik Faisst (SV Baiersbronn) in der Schülerklasse S 14 nach Flügen auf zweimal 84 Meter zum sicheren Sieg. Claudius Dold vom Skiteam ST Schonach-Rohrhardsberg belegte den 17. Rang. In der ältesten Schülerklasse (S 15) wurde Luis Pojtinger (SV Baiersbronn) Sechster. Rafael Fischer (ST Schonach-Rohrhardsberg) belegte den zwölften Rang.

Im Kombinationslanglauf verfehlte Claudius Dold als Elfter die Top-Ten nur knapp. In der S 15 wurde Luis Pojtinger Vierter vor Rafael Fischer. Anna Jäkle zeigte auf der Laufstrecke großen Kampfgeist und rettete den knappen Vorsprung nach dem Springen um 0,5 Sekunden ins Ziel.

Auch das zweite Spezialspringen gewann in der S 14 erneut Jannik Faisst mit den größten Weiten von 85,5 und 87,5 Metern. Er hatte 19 Punkte Vorsprung auf den Zweiten. Claudius Dold sprang auf Rang 15. In der S 15 kam Luis Pojtinger auf Platz fünf und Rafael Fischer auf den zwölften Rang.

Auch im Kombinationssprint überzeugte Anna Jäkle. Die Schonacherin ging mit drei Sekunden Rückstand in die Loipe und lief mit 2,3 Sekunden Vorsprung über die Ziellinie vor ihrer starken Konkurrentin Marie Mähring (Winterberg). Bei den Jungs der S 15 eroberte Rafael Fischer mit bester Laufzeit seiner Altersklasse noch den dritten Podiumsrang. In der S 14 kam Claudius Dold als Neunter in die Top-Ten.

Ihre Meinung ist uns wichtig