Autofahrer halten auf Autobahn an
Kanton Aargau
29.01.2018 16:34
Vier Verletzte und ein Schaden in Höhe von 50 000 Franken sind die Bilanz eines Unfalls, der sich auf der A1 ereignete, nachdem zwei Autos dort anhielten und ein nachfolgender Autofahrer mit den Fahrzeugen kollidierte.

Weil zwei ortsunkundige Autofahrer auf der Autobahn A 1 bei Baden anhielten, verursachten sie einen Auffahrunfall, bei dem vier Personen leicht verletzt und ein Sachschaden von rund 50 000 Franken entstand. Laut Kantonspolizei hielt ein Autofahrer wegen fehlender Ortskenntnisse kurz vor dem Baregg-Tunnel auf der Sperrfläche an. Ein ihm folgender Verwandter stoppte daraufhin auf dem Fahrstreifen, um die Details der Weiterfahrt zu klären. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem Auto. Allen drei Fahrern wurde der Führerschein abgenommen. (eba)

Ihre Meinung ist uns wichtig