Kulissenschieber feiern 20-jähriges Bestehen mit Krimikomödie
Die Kulissenschieber während der Proben für einen mörderisch unterhaltsamen Theaterabend (von links): Martin Ritzi, Karen Gerner, Michael Bingeser, Roswitha Nimmrichter, Gertrud Dreher, Odo Nimmrichter und Hanni Fischer. Bild: Marina Kupferschmid
Die Kulissenschieber während der Proben für einen mörderisch unterhaltsamen Theaterabend (von links): Martin Ritzi, Karen Gerner, Michael Bingeser, Roswitha Nimmrichter, Gertrud Dreher, Odo Nimmrichter und Hanni Fischer. Bild: Marina Kupferschmid
Radolfzell
07.12.2017 13:03
Die Theatergruppe Kulissenschieber spielt ab Silvester in mehreren Orten der Region das Stück "Bella Donna". Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Gruppe gibt es jedesmal eine Kartenverlosung.

Für viele Radolfzeller beginnt seit Jahren der Silvesterabend mit Theater. Zu ihrem 20-jährigen Bestehen in diesem Jahr inszeniert das Ensemble Kulissenschieber einen rabenschwarzen Silvesterkrimi, bei dem Mordsspaß programmiert sein dürfte.

Schon mit dem "Altweiberfrühling" im vergangenen Jahr hat Regisseurin Ursula Taaks in der VHS-Theatergruppe einen spannenden Richtungswechsel weg vom Schwank und hin zur Komödie im besten Sinne des Wortes eingeleitet. Damit will sie mehr Wert auf die Charaktere der Rollen legen können und sich nicht so stark auf die Pointe fokussieren. Mit der Komödie "Bella Donna" von Stefan Vögel hat sie auch diesmal ein Stück gewählt, das den talentierten und experimentierfreudigen Darstellern anspruchsvolle Rollen bietet und ihr selbst die Freiheit gibt, es an die Bedingungen des Ensembles anzupassen.

Ein Blick in die Proben zeigt, dass die Schauspieler allesamt Komödianten par excellence sind, so spielfreudig wie sie unter Ursula Taaks' Regie in diesem mitunter so aberwitzigen Handlungsverlauf bei der Sache sind. Schon die Geschichte der Krimi-Komödie ist Vorbotin für einen höchst vergnüglichen Abend: Carmen Kärmer, eine aufreizende Frau in den besten Jahren – eben eine "Bella Donna" – ist Kochbuch-Autorin: sie liebt gutes Essen, kühlen Champagner und Männer, diese jedoch nur auf Zeit, bis sie nach längstens zwei Jahren ihr "Verfallsdatum" erreicht haben. Danach werden sie "entsorgt". Kaum wird an Silvester der bisherige Freund mit Tollkirschen (Belladonna) ins Jenseits befördert, erscheint bereits der neue auf der Bildfläche. Diesmal erliegt Bernie dem finalen Charme der Unwiderstehlichen.

Doch Carmens Zeitplan gerät durch den verfrühten Besuch ihrer Mutter ziemlich durcheinander und auch der vermeintlich tote Bernie sorgt nach wie vor für reichlich Stress, während Carmens neuer Lover Martin mehr als rätselhaft ist. "Es werden bei diesem Silvesterkrimi nicht nur die Champagnerkorken knallen", macht es Ursula Taaks spannend.

In den 90er Jahren haben sich die Kulissenschieber als Theatergruppe der Volkshochschule Radolfzell zusammengefunden. 1997 gründeten sie einen gemeinnützigen Verein, dem heute 18 aktive und zwei passive Mitglieder angehören, mit Gertrud Dreher aus Möggingen sogar eine Schauspielerin aus den Anfängen. Gertrud Dreher wird auch in der neuen Aufführung einen kleinen Part auf der Bühne haben. Viel lieber kümmert sich die gelernte Schneiderin aber um die Stoffe für die Kulissen und die Kostüme für die Schauspieler. Angelika Kowalski, Vorsitzende der Kulissenschieber, freut sich, dass das Ensemble in seinem Geburtstagsjahr drei neue Mitglieder gewinnen konnte, von denen eines bereits mitspielt. Es sei immer schön, neue Gesichter im Verein zu sehen, die ihre Ideen einbrächten. Auch hinter der Bühne, bei Kulissenbau, der Technik, Auf- und Abbauten sei man für jede helfende Hand dankbar, macht sie deutlich.

In diesem Jahr gehen die Kulissenschieber bei der Bestuhlung im Scheffelhof an die Grenze des Erlaubten, um möglichst viele Besucher aufnehmen zu können. Mit 30 zusätzlichen Plätzen stehen 199 Sitzplätze zur Verfügung. Drei Viertel der Karten für die Premiere am Silvesterabend sind bereits verkauft. Zur Feier des 20-jährigen Bestehens warten die Kulissenschieber mit einem besonderen Schmankerl auf. Bei jeder Aufführung werden dreimal zwei Eintrittskarten für das Kulissenschieber-Theater 2018/2019 verlost.

 

Die Aufführungen

Die Krimi-Komödie "Bella Donna" von Stefan Vögel wird am Sonntag, 31. Dezember, um 17 Uhr und am 7. Januar 2018 im Scheffelhof aufgeführt. Karten im Vorverkauf können bei Buch-Greuter erworben werden. Weitere Aufführungen: 13./14. Januar, 20/18 Uhr im Kulturpunkt Arlen (Vorverkauf Bücherstube Rielasingen), 20. Januar, 20 Uhr, Zollhaus Ludwigshafen (VVK Seehotel Adler), 24. Februar, 20 Uhr, Bürgerhaus Moos (VVK Tourist-Info Moos). Weitere Informationen: www.kulissenschieber-radolfzell.de

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare