Narrenspiel entlarvt Wissenslücken bei honorigen Bürgern
Die Akteure des Narrenspiels der Käfersieder Mühlhausen (von links): Margarethe Schamberger (vorne) Jacqueline Jahnke, Klaus Heim, Jürgen Leichenauer, Antja Schamberger und Bernd Schamberger. Bild: Christel Rossner
Die Akteure des Narrenspiels der Käfersieder Mühlhausen (von links): Margarethe Schamberger (vorne) Jacqueline Jahnke, Klaus Heim, Jürgen Leichenauer, Antja Schamberger und Bernd Schamberger. Bild: Christel Rossner
Mühlhausen-Ehingen
08.02.2018 17:27
Wer Rente kassieren will, muss nachhaltiges Wirken nachweisen. Diese Forderung stellen die Käfersieder bei ihrem Narrenspiel an drei bekannte Prüflinge.

Die Käfersieder bringen es ans Licht: So mir nichts, dir nichts kann Werner Duffner (Bernd Schamberger) als Rektor der Grund- und Werkrealschule Mühlhausen-Ehingen nicht in den Ruhestand abtreten. Nur wenn sein Wirken nachhaltig war, wird die Rente ausgezahlt. "Es muss also festgestellt werden, ob der Wissensstand den heutigen Qualitätsanforderungen entspricht", klärte Margarethe Schamberger das närrische Publikum beim Narrenspiel vor dem Rathaus in Mühlhausen auf.

Als ehemalige Schüler wurden Hausmeister Wilfried Matt (Klaus Heim), Matthias Schellhammer (Jacqueline Jahnke) und Schultes Hans-Peter Lehmann (Jürgen Leichenauer) zur Prüfung beordert. Aber Lehmann schwänzt und schickt seine Chefsekretärin Diana Bader (Antje Schamberger) vor. Sie will endlich die Frauenquote im Rathaus einführen und mit Ambitionen fürs Amt als Bürgermeisterin hat sie am Stuhl des Schultes schon die Säge ansetzt. Auch wenn der sich um das Gewerbegebiet "Im Kai" und die Gewerbesteuerkasse zu kümmern hat, schließlich ist auch ein Haufen Kies aus der großzügigen Schädler-Spende zu erwarten und der Küchenumbau in der Schule schon lange notwendig – Lehmann muss dabei sein. Und er kommt.

Das Narrenvolk erfuhr so einiges über den Werdegang der drei Prüflinge, wobei die entstaubten Abschlusszeugnisse kaum mehr Aufschluss gaben. Die Frage ist doch: Was ist vom Gelernten hängengeblieben? Und da weisen sich bei Bürgermeister Lehmann im Rechnen doch schon Gedächtnislücken auf. In Sachen Kampf mit der Bundesbahn um die Bahnsteigsanierung: "Da habe ich mich schon müde gerechnet." Also überträgt er die Aufgabe an seine Chefsekretärin. Schulleiter Duffner denkt ganz pragmatisch was seine und des Schultes Rente angeht: Da sich Lehmann 2022 aus dem Staub machen und wie er eine gute Rente kassieren will, schlägt Duffner ihm einen Deal vor: "Wir vertuschen die zweifelhaften Noten und bestätigen uns gegenseitig die besten Zeugnisse."

Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare