Jil Kübler singt nun auf großer Bühne bei "The Voice Kids"
Jil Kübler aus Eigeltingen tritt bei "The Voice Kids" an und ist im Team von Mark Forster.
Jil Kübler aus Eigeltingen tritt bei "The Voice Kids" an und ist im Team von Mark Forster. | Bild: Isabelle Arndt
Eigeltingen
09.02.2018 18:00
Jil Kübler aus Eigeltingen-Homberg ist am Sonntag bei "The Voice Kids" zu sehen und erzählt vorab, wie es dazu kam, wie sie sich vorbereitet hat und was sie am liebsten singt. Die 14-Jährige wollte schon lange an der Castingshow teilnehmen und nahm extra Gesangsunterricht.

Die ersten Auftritte hat sie geschafft, die ersten Interviews gegeben und auch nach den ersten ersten Autogrammkarten wurde sie schon gefragt: Jil Kübler aus Eigeltingen-Homberg betritt derzeit die große Bühne. Am Sonntag ist sie bei der Musik-Castingshow "The Voice Kids" zu sehen. Die 14-jährige Schülerin erreichte die sogenannten Blind Auditions und darf nun hoffen, dass einer der Coaches sie in sein Team aufnimmt. "Es war immer mein Traum, dabei zu sein und jetzt bin ich da", sagt Jil Kübler. Sie weiß schon genau, wo sie den Sonntagabend verbringen wird: Auf der Couch mit Freunden sitzend, auf einer Leinwand die Sendung sehend. Nur ein kleiner Kreis weiß, ob sie eine Runde weiter kommt.

Zu viel verraten darf sie im Voraus nämlich nicht. Sicher ist, dass Jil Kübler mit einer Live-Band erstmals vor vielen Gästen im Studio und deutlich mehr Menschen vor den Bildschirmen singen wird. "Dort auf der Bühne zu stehen, war richtig krass", sagt die 14-Jährige. Ihr zuvor größter Auftritt sei beim Stadtfest in Friedrichshafen gewesen. Doch in der Show singe sie jetzt vor Menschen, die mit ihrer Musik schon etwas erreicht haben. In diesem Jahr sind Max Giesinger, Mark Forster und das Duo Nena und ihre Tochter Larissa die Mentoren. Aufgeregt sei Jil aber nur kurz vor dem Auftritt gewesen: "Beim Singen blendet man das aus und singt einfach für sich."


Beworben hatte sie sich mit einem selbst geschriebenen Song, für den Auftritt wählte Jil Kübler den Titel "Royals" von Lorde. Ein langsames Lied, das allein mit Schlagzeugklängen beginnt. "Da ist der Anfang etwas schwierig, weil es keine Orientierung für die Tonhöhe gibt", erklärt Jil. Und ihre Mutter Caterina Kübler verrät, dass Jil sich daher den Anfang des Titels aufs Handy gespeichert und ihn immer und immer wieder angehört hat. "Ich glaube meine Stimme passt mehr zu Jazz oder Soul – bisher habe ich noch nicht so viel Pop gesungen", sagt Jil. Im Alltag höre sie jede Musik außer Schlager und Folk.

Bereits nach der ersten Staffel 2013 habe sie vorsingen wollen, doch ihre Mutter empfahl ihr erst Gesangsunterricht und noch ein paar Jahre Zeit: "Du merkst dann schon, dass es um einen Wettbewerb geht", sagt Mutter Caterina Kübler. Doch man werde auch hinter den Kulissen gut begleitet und unterstützt. Eine erste Bewerbung im Vorjahr war nicht erfolgreich, aber bereits da gab es Unterstützung: Jil erhielt als Rückmeldung, dass sie an hohen und langen Tönen arbeiten solle. Das hat sie getan und ist nun eine Runde weiter.


Den Moment, als sie von ihrer Teilnahme erfuhr, hat Jil noch gut in Erinnerung: Es war ein Tag im Oktober, kurz vor ihrem Urlaub in Mosambik. "Ich war sehr glücklich, doch das wirkte auch noch lange hin", sagt sie. Sie habe viel an die Reise gedacht: Eine Woche wollte sie mit ihrem Vater einer Schule helfen und die andere Woche urlauben. Letztlich reiste sie zwei Tage früher ab, um rechtzeitig in Berlin zu sein. Zwischenzeitlich habe das "The Voice Kids"-Team auch eine kleine Homestory mit ihr gedreht: Ein Team habe sich angesehen, wie sie so lebt auf dem Land, zwischen Schule, Pfadfindern und dem Betreuen kleiner Hundebabies für eine Bekannte. In der Schule sei ihre Teilnahme bei der Castingshow bereits ein großes Thema: „Sie wollen es alle anschauen“, sagt Jil. Dass sie in der Werbung für die Sendung zu sehen ist, habe sogar ein Mitschüler vor ihr bemerkt.

Gewinnen ist für die 14-Jährige nicht das erklärte Ziel, wie sie sagt. Sie habe vor allem in die Blind Auditions kommen wollen. Den Rest lasse sie nun auf sich zukommen. "Mein Ziel ist, dass ich Spaß habe." In welchem Team das sein wird, verrät sie selbst zwar nicht. Doch Mark Forster teilte kürzlich ein Video mit Talenten der Sendung, die sein Lied "Chöre" singen – darunter Jil Kübler.

Person und Sendung

  • Jil Kübler ist 14 Jahre alt und wohnt seit dreieinhalb Jahren bei Homberg, einem Ortsteil von Eigeltingen. Sie besucht die neunte Klasse der Gemeinschaftsschule und nennt Kickboxen sowie die Pfadfinder als Hobby – neben dem Singen.
  • "The Voice Kids" ist eine Castingshow für Sänger zwischen 7 und 14 Jahren und wird bei Sat1/ProSieben ausgestrahlt. Am Sonntag, 11. Februar, 20.15 Uhr wird die erste Folge der sechsten Staffel auf Sat1 gesendet, dabei ist auch Jil Kübler zu sehen. Das Finale ist für April geplant. (isa)

Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare