Oberrheinisches Sinfonieorchester kommt nach Wehr
Das Oberrheinische Sinfonieorchester Lörrach spielt Ende November wieder in der Wehrer Stadthalle.
Das Oberrheinische Sinfonieorchester Lörrach spielt Ende November wieder in der Wehrer Stadthalle. | Bild: Sinfonieorchester Lörrach
Wehr
13.09.2017 19:00
Die Schlosskonzerte Wehr feiern dieses Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Die Organisatoren haben für das Jubeljahr ein besonderes Programm paratgestellt. Den Auftakt macht am 1. Oktober das letzte "Tasten"-Konzert in der Stadthalle. Am 26. November gastiert das Oberrheinische Sinfonieorchester.

Aus der Wiege gehoben 1980, seit 1986/87 eine Aboreihe und nun heißt es plötzlich: wir werden 30 Jahre. Die Schlosskonzerte Wehr feiern einen runden Geburtstag.

Und zu diesem Jubiläum haben sich die Organisatoren vieles einfallen lassen – Neues, Bekanntes, Beliebtes rund um Klassik. Und diese ausgesuchten Konzerte finden alle in der Stadthalle in Wehr statt, die durch ihre Architektonik ein wunderbares Klangspiel für Zuhörer und Musiker ermöglicht – nicht zu vergessen den einzigartigen Steinway-Flügel, den Anne-Sophie Mutter ihrer Heimatstatt gestiftet hat.

Den Einstieg in die Abo-Reihe in diesem Jubiläumsjahr bildet das Abschlusskonzert von „Tasten“ und gleichzeitig der Auftakt der Schlosskonzert-Reihe am Sonntag, 1. Oktober, um 19 Uhr in der Stadthalle in Wehr – mit allen mitwirkenden Künstlern und ausgewählten Pianisten der Jugendmusikschule Bad Säckingen. Nächster Höhepunkt ist das Konzert des Oberrheinischen Sinfonieorchesters mit den Solisten Christian Ostertag (Violine) und Francis Touton am Violoncello am Sonntag, 26. November, um 19 Uhr in der Stadthalle Wehr unter Leitung von Stefan Malluschke. Mit der Egmont-Ouvertüre von Beethoven, dem Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester von Brahms und der Sinfonie Nr. 102, B-Dur, von Haydn.

„Klezmer meets Klassik“ – eine Fusion aus der traditionellen osteuropäischen Klezmer-Tradition trifft auf klassische Kompositionen – zum mitschwingen, mitträumen, mitreisen am Sonntag, 25. Februar, 19 Uhr in der Stadthalle in Wehr.

„Sax meets Piano“ heißt es dann am Sonntag, 25. März, um 19 Uhr in der Wehrer Stadthalle mit Christian Segmehl und dem Pianisten und Komponisten Moritz Eggert. Eine Premiere in der Wehrer Stadthalle im Zusammenspiel von schwingenden Saxophonklängen und punktgenauem Pianoanschlag. Das feierliche Jubiläumskonzert schließlich geben das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim mit dem Schopfheimer Solisten Pianist Wolfram Lorenzen am Piano; ein Mozart-Programm am Sonntag, 6. Mai, um 19 Uhr in der Stadthalle unter dem Titel: „Mozart, Mozart, Mozart“ – dieses Jubiläumskonzert wird von Georg Mais dirigiert und bildet den Höhepunkt im Jubiläumsjahr. Denn seit den Anfängen der Reihe unterstützt der Pianist Wolfgang Lorenzen immer wieder die Organisatoren der Reihe Friederike Erhart und das Kulturamt der Stadt Wehr.

Programm

Das Programm zu „Tasten“ und „30 Jahre Schlosskonzerte Wehr“ gibt es in der Tourist-Info Wehr oder per E-Mail (tourist-info@wehr.de) oder telefonisch unter: 07762/80 86 01. Karten sind natürlich auch immer außerhalb eines Abonnements erhältlich oder an der Abendkasse.

Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare