Seniorenwerk St. Michael Höchenschwand zieht Bilanz
Das Vorstands- und Unterstützungsteam des Seniorenwerkes St. Michael Höchenschwand (von links): Hanni Ebner, Stefan Pichler, Brigitte Kaiser, Anita Tröndle, Dagmar Pichler, Pfarrer Ivan Hoyanic, Horst Tröndle und Thomas Kaiser. Bild: Dona Peric
Das Vorstands- und Unterstützungsteam des Seniorenwerkes St. Michael Höchenschwand (von links): Hanni Ebner, Stefan Pichler, Brigitte Kaiser, Anita Tröndle, Dagmar Pichler, Pfarrer Ivan Hoyanic, Horst Tröndle und Thomas Kaiser. Bild: Dona Peric
Höchenschwand
30.11.2017 15:16
Die reiselustigen Senioren aus Höchenschwand blicken auf eine ereignisreiches Jahr zurück.

Höchenschwand (pic) Der Vorstand des Seniorenwerkes St. Michael traf sich mit Präses Pfarrer Ivan Hoyanic zur Hauptversammlung im Hotel Nägele. Ein Rückblick auf die Aktivitäten des zu Ende gehenden Jahres und ein Ausblick auf das Jahresprogramm 2018 standen im Mittelpunkt dieser Sitzung.

Die Vorsitzende Anita Tröndle freute sich in ihrem Tätigkeitsbericht, dass sich die Höchenschwander Senioren im laufenden Jahr sehr rege an den insgesamt 16 Veranstaltungen, darunter sechs Ausflugsfahrten beteiligt hatten. "Wir konnten insgesamt 769 Senioren willkommen heißen, das zeigt, dass wir mit unserem Programm gut angekommen sind", freute sich die Vorsitzende Anita Tröndle. Eine besondere Überraschung kann das Seniorenwerk seinen Mitgliedern in der Vorweihnachtszeit bereiten, denn eine Bewerbung an der Aktion "Frohe Herzen" des Europapark Rust hatte Erfolg. "Wir können am 8. Dezember 2017 mit 50 Senioren den weihnachtlich geschmückten Park in Rust besuchen", freute sich in der Sitzung Anita Tröndle.

Gut besucht waren auch die verschiedenen Veranstaltungen zur Pflege der Geselligkeit wie etwa das Grillfest in Segalen oder der Besuch des Grillhocks beim "Amrigschwander Chörle. Auf rege Zustimmung waren aber auch eine Infoveranstaltung im Gemeindezentrum zum Thema "Notfallwissen für Senioren" mit Ulrich Egge vom DRK St. Blasien oder die beiden gemeinsamen Gottesdienste mit den Senioren der Nachbargemeinde Häusern im Mai und November gefallen. Im Anschluss hatte das Vorstandsteam die Teilnehmer jeweils mit Kaffee und Kuchen bewirtet.

Auch für das kommende Jahr hat der Vorstand wieder ein interessantes Programm ausgearbeitet. So sind wieder verschiedene Informationsveranstaltungen, mehrere Tagesfahrten und eine zweitätige Ausflugsfahrt geplant. Auch die gemeinsamen Veranstaltungen mit den Senioren von Häusern wurden wieder in das Programm aufgenommen.

Das komplette Jahresprogramm wird vom Pfarrbüro gedruckt und in den nächsten Tagen verteilt. In seinem Grußwort lobte Präses Pfarrer Ivan Hoyanic die engagierte Arbeit des Vorstandsteams für die Höchenschwander Senioren und wünschte für die weitere Arbeit eine glückliche Hand.

Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare