Patrick Lindner kommt mit seiner Show „Gefühle der Heimat“ nach Höchenschwand
Patrick Lindner kommt nach Höchenschwand. Bild: Pressebild Patrick Lindner
Patrick Lindner kommt nach Höchenschwand. Bild: Pressebild Patrick Lindner | Bild: Pressebild Patrick Lindner
Liane ist am 25.&nbsp;Februar ebenfalls in Höchenschwand. <em>Bild: Manfred Esser</em>
Liane ist am 25. Februar ebenfalls in Höchenschwand. Bild: Manfred Esser | Bild: Manfred Esser
Höchenschwand
26.01.2018 19:00
Die Produktion "Gefühle der Heimat" von und mit Volksmusikstar Partick Lindner gastiert im Haus des Gastes. Stars des volkstümlichen Schlagers präsentieren dabei ihre schönsten Lieder. Mit dabei sind Liane und die Männerformation „Stimmen der Berge“.

Seit 28 Jahren zählt Patrick Lindner zu den Top-Stars der deutschsprachigen Musikszene. Der Entertainer und Sänger Patrick Linder präsentiert neben seinen eigenen großen Hits die hochkarätige Männerformation „Stimmen der Berge“ und Schlagerstar Liane, heißt es in der Ankündigung. Die Erfolgsproduktion „Gefühle der Heimat“ verspreche ein Konzerterlebnis für Jung und Alt. Das Konzert sorge für einige Stunden voller guter Laune mit Zeit zum Träumen, Abschalten, Mitsingen und Schunkeln – mit vielen „Gefühlen der Heimat“. Am Sonntag, 25. Februar, um 15 Uhr kommt die Show nach Höchenschwand.

Seit mehr als 25 Jahren ist Patrick Lindner europaweit auf den Bühnen als gefeierter Star unterwegs. 1989 wurde er beim Grand Prix der Volksmusik entdeckt und hat sich seither immer wieder neu erfunden. Der gelernte Koch erhielt 1991 den bis heute einzigen Bambi in der Kategorie Volksmusik. Drei Platin-Schallplatten, sechs goldene sowie fünf goldene Stimmgabeln bestätigten seine Beliebtheit beim Publikum.

Kombiniert mit seinen gefeierten Auftritten als Moderator, der auf 36 eigene TV-Shows bei ZDF und ARD zurückblicken kann (unter anderem„So ein Tag mit guten Freunden“, „Patrick Lindner persönlich“, „Patrick Lindner Show“), Schauspieler („Das Traumschiff“, „SOKO 5113“) und Buchautor, zählt der gebürtige Münchner, der in der RTL-Show „Let’s Dance“ auch sein tänzerisches Können eindrucksvoll unter Beweis stellte, seit Jahren zu den wenigen ganz großen Allround-Superstars im deutschen Showgeschäft, heißt es weiter in der Ankündigung.

Die „Stimmen der Berge“ sind längst kein Geheimtipp mehr. Im Jahr 2014 formierte sich diese Gruppe, die aus drei Tenören, einem Bass und einem Bariton besteht. Der Tenor Benjamin Grund und seine vier Kollegen verbindet eine fundamentierte Gesangsausbildung. In ihrer Schulzeit waren sie alle Mitglieder beim weltberühmten Chor, den Regensburger Domspatzen. Kein geringerer als der Kirchenmusiker und frühere Domkapellmeister Georg Ratzinger, der Bruder des emeritierten Papstes Benedikt XVI war ihr Lehrer. Zur künstlerischen Vita einiger Mitglieder gehört auch, dass sie gemeinsam mit Oswald Sattler die Vorentscheidung zum Grand Prix der Volksmusik gewonnen haben. Außerdem belegten sie beim Alpen Grand Prix den zweiten Platz. Dieser fünfköpfige Chor hat sich zum Ziel gesetzt „Lieder für Menschen mit einem Herz für die Heimat“ zu interpretieren und sich somit in die Herzen der Zuhörer zu singen.

Liane hat eine fundierte Ausbildung als Sängerin, sie liebt den Tanz und hatte schon immer den Wunsch, mit deutschen Schlagern die Bühnen zu erobern und die Fans zu begeistern. In den vergangenen Jahren sorgte sie für viel Furore auf dem deutschen Musikmarkt: bei bundesweiten Rundfunkhitparaden, bei SWR 4 konnte sie sich wochenlang auf dem ersten Platz behaupten, für zahlreiche Fernsehproduktionen wurde sie gebucht, unter anderem war sie bereits fünfmal bei Stefan Mross in der ARD-Sendung „Immer wieder sonntags“, so die Ankündigung.

Auf Mallorca und in Südtirol wurden ihre Videoclips produziert, die regelmäßig im deutschen Fernsehen zu sehen sind. Liane wurde zur „Künstlerin des Jahres“ ausgezeichnet und in Wiesbaden wurde ihr der große Medienpreis „smago-award“ verliehen, den bei dieser Gala auch Dieter Thomas Heck und Florian Silbereisen erhalten haben. Beim MDR war sie nominiert für den „Herbert-Roth“-Fernsehpreis und hat außerdem beim Grand Prix der Volksmusik teilgenommen. Der „Sonnenschein der Schlagerbranche“ begeistert mit seiner Herzlichkeit und Professionalität und zählt zu den populärsten Schlagerkünstlern aus Baden-Württemberg, so die Ankündigung.

Eintrittskarten für die Show am Sonntag, 25. Februar, in Höchenschwand um 15 Uhr kosten in der ersten Kategorie 43,90 Euro, zweite Kategorie 40,60 Euro und in der dritten Kategorie 37,30 Euro. Tickets gibt es unter der Telefonnummer 0700 99 88 77 77 oder im Internet (www.amtix.de).
Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare