Maier bleibt Vereinschef
Der Vorstand des WSC Bannholz/Höchenschwand (von links) Alexandra Schlageter, Ulrike Schmidt, Heribert Maiaer, Carmen Zanello und Christian Kunkelmann. Nicht auf dem Foto ist Marc Benz.<em>Bild: Stefan Pichler</em>
Der Vorstand des WSC Bannholz/Höchenschwand (von links) Alexandra Schlageter, Ulrike Schmidt, Heribert Maiaer, Carmen Zanello und Christian Kunkelmann. Nicht auf dem Foto ist Marc Benz.Bild: Stefan Pichler
Höchenschwand
01.11.2017 13:14
Wintersportclub Bannholz/Höchenschwand zieht in der Hauptversammlung Bilanz. Mitgliedsbeträge bleiben stabil

Höchenschwand – Heribert Maier bleibt Vorsitzender des Wintersportclubs Bannholz/Höchenschwand. Er wurde in der „Georgsklause“ bei den von Christian Schlachter geleiteten Teilwahlen der Hauptversammlung einstimmig bestätigt. Bestätigt wurden auch Schriftführerin Alexandra Schlageter, die Sportwarte Marc Benz, Ulrike Schmidt und Christian Kunkelmann, sowie die Referentin für Lehrwesen, Carmen Zanello. Die Kasse prüfen Elke Köpfer und Andreas Probst. Unverändert bleiben die Mitgliedsbeträge: Kinder bezahlen zehn, Erwachsene 15 und Familien 30 Euro.

Christian Kunkelmann ging mit einer humorvoll gestalteten Präsentation auf die vielseitigen Aktivitäten im zurückliegenden Vereinsjahr ein. Das Mondscheinrodeln musste wieder einmal wegen Schneemangels abgesagt werden, bedauerte Kunkelmann. Mehr Glück hatte der Verein mit den Skiausfahrten in Lenzerheide und den Skikursen im Februar in Bernau. Zufrieden zeigte sich das Vorstandsteam mit der Beteiligung an den Sommeraktivitäten. Neben dem wöchentlichen Walkingtreff hatte der Verein verschiedene Trainingsangebote in der Halle und wöchentliche Mountainbike-Touren.

Nicht zufrieden zeigte sich Heribert Maier mit der Entwicklung des Panoramalaufes im Oktober. „Die Teilnahme blieb unter unseren Erwartungen. Vor allem aus Höchenschwand und den Nachbargemeinden hatten wir eine höhere Beteiligung erhofft. Wir werden im Vorstand über ein neues Konzept beraten“, sagte der Vorsitzende. Mit einem Geschenk bedankte sich Heribert Maier bei Carmen Zanello, die nach 21 Jahren als Übungsleiterin für das Rücken- und Kinderskitraining aufhört. „Das war eine super Leistung von Dir“, lobte Heribert Maier.

Die Termine für die Saison 2017/18 stehen fest. Die Wintersaison beginnt mit einem Langlaufkurs am 10. Dezember. Das „Mondscheinrodeln“ an der Wintersporthütte soll am 6. Januar 2018 durchgeführt werden. Skiausfahrten sind am 20. Januar und am 3. März geplant. Das Eltern-Kind-Turnen, das Kinder-Skitraining und der Walkingtreff bleiben im Programm. Ebenfalls das Ausdauertraining für Einsteiger mit Waldi und die Mountainbike Touren mit Andreas Schlegel an.

Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare