Riesenhase auf Abwegen: Gestohlene Oster-Deko taucht auf Hallendach wieder auf
In Eppingen wurde am Donnerstag ein Riesenhase gestohlen. Pünktlich zum Osterfest ist die das Deko-Stück jedoch wieder aufgetaucht. (Symbolbild)
In Eppingen wurde am Donnerstag ein Riesenhase gestohlen. Pünktlich zum Osterfest ist die das Deko-Stück jedoch wieder aufgetaucht. (Symbolbild) | Bild: Paul Zinken (dpa)
Eppingen
14.04.2017 17:30
Erst war er fort, dann an einem neuen Ort: Ein vor der Haustür gestohlener Riesenhase wurde von Unbekannten auf ein Hallendach gesetzt. Pünktlich zu Ostern ist er aber wieder zu Hause.
Riesenhase auf Abwegen: Eine vor einem Hauseingang in Eppingen (Kreis Heilbronn) gestohlene Hasenfigur aus Hartplastik ist auf einem Festhallendach wieder aufgetaucht. Einen entsprechenden SWR-Bericht bestätigte die Polizei. Die Familie, der der über zwei Meter große Hase gehört, hatte im Laufe des Donnerstags das Verschwinden bemerkt - vor allem die Kinder waren untröstlich. „Jedes Jahr stellt die Familie den Hasen am Hauseingang auf - nur dieses Jahr wird er fehlen“, bedauerte am Freitagmorgen ein Polizeisprecher.

Doch nun dürfte Ostern für die Familie gerettet sein: Am Freitagvormittag sichtete ein Passant die massive Oster-Deko auf dem Vordach einer Sport- und Festhalle - laut SWR rund 400 Meter vom Diebstahlort entfernt. Der Hase war demnach mit Warnleuchten von Baustellenzäunen dekoriert.

Wer den Hasen gestohlen hat, weiß man nicht. Die Polizei vermutet einen Jugendscherz. Die Hasendiebe hatten an ihrer Beute jedenfalls schwer zu schleppen: Die Figur, die inzwischen wieder vor der Tür der Familie sitzt, wiegt rund 80 Kilogramm.
Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare