Neuer Job? NASA sucht einen "Beauftragten für den Planetenschutz"
Ausstellung "Things to Come. Sciene - Fiction - Film"
Eine Frau betrachtet am 29.06.2016 im Museum für Film und Fernsehen in Berlin eine Alien-Figur aus dem Film "Independence Day" von Roland Emmerich. | Bild: Wolfgang Kumm (dpa)
Washington
03.08.2017 12:27
Schützen Sie die Erde und werden Sie "Beauftragter für den Planetenschutz" bei der NASA - allerdings ist der Job dann doch weniger spektakulär als er anfangs klingt.
Suchen Sie einen neuen Job? Einen, mit dem Sie vor Ihren Freunden richtig angeben können? Sie sind Ingenieur oder Biologe und wissen, wie man den Planeten beschützt? Wenn Sie jetzt noch Erfahrungen im Weltraumprogramm haben, dann könnte eine Job-Offerte der NASA etwas für Sie sein: Werden Sie Beauftragter für den Planetenschutz.

Wenn jedoch als letzte Verteidigungslinie im Kampf gegen böse Aliens sehen, müssen wir Sie enttäuschen. Ihre „Feinde“ wären um einiges kleiner, nämlich außerirdische Mikroorganismen. Sie wären dafür verantwortlich, dass diese auf der Erde keinen Schaden anrichten. Das könnten Sie zum Beispiel bei der geplanten Marsmission tun, wenn Steine vom roten Planeten auf die Erde gebracht werden. Natürlich gilt es auch in die andere Richtung: Sie sind verantwortlich, dass ein bereister Planet nicht durch die dort ankommenden Astronauten kontaminiert wird.

Alles in allem doch nicht so spektakulär, oder? Immerhin können Sie sich über ein gutes Gehalt freuen: Wenn Sie die Stelle bekommen, verdienen Sie laut NASA ungefähr 190.000 Dollar jährlich – und können von sich behaupten, dass Sie für den Schutz des Planeten verantwortlich sind – Sie müssen ja nicht ins Detail gehen.
Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare