SV Obereschach hat einen Plan
Alexander Lees
Alexander Lees | Bild: Werner Feisst
Regionalsport Schwarzwald
10.08.2017 19:36
Landesliga-Aufsteiger gastiert bei Spvgg. F.A.L.

Fußball-Landesliga: Spvgg. F.A.L. – SV Obereschach (Sonntag, 15 Uhr). (daz) In Frickingen startet Aufsteiger Obereschach in die große Herausforderung Landesliga. „Die Vorfreude ist riesig. Wir sind in der Liga für die Bodensee-Mannschaften sicherlich die große Unbekannte. Mit diesem Pfund wollen wir wuchern. Wir haben Respekt, aber keine Angst“, sagt Obereschachs Co-Trainer Alexander Lees. Er wird auch am heutigen Freitagabend das Abschlusstraining leiten, da Cheftrainer Mario Bibic erst am Samstag aus seinem Urlaub zurückkehren wird.

Noch gibt es im Kader des Liganeulings einige Lücken. Drei Spieler weilen im Urlaub und vier sind verletzt, darunter Janik Lees und Mike Duffner aus der Meistermannschaft. Die Spieler, die in diesem Team am Ball waren, haben einen kleinen Bonus für die Auftaktpartie. „Zu 80 Prozent werden wir mit der Elf beginnen, die den Aufstieg geschafft hat“, kündigt Lees an. Auf jeden Fall darf die Mannschaft auf die Unterstützung vieler Fans bauen, die mit nach Frickingen fahren werden. „Die freien Plätze im Mannschaftsbus waren schnell ausgebucht. Weitere Fans werden selbstständig anreisen und versuchen, die Partie für uns zu einem Heimspiel zu machen“, so Lees.

Um den ohnehin guten Teamcharakter nochmals zu stärken, waren große Teile der Mannschaft sowie ehemalige und aktive Trainer am Donnerstag beim Laurentiusfest am Feldberg. Dafür gab es am Donnerstag auch trainingsfrei.

Von Gastgeber F.A.L. wissen die Obereschacher Lees zufolge „nullkommanull“. Ein Nachteil soll daraus allerdings nicht entstehen. „Wir lassen alles auf uns zukommen. Frickingen wird uns nicht kennen und wir kennen sie nicht. Wir werden versuchen, unseren Spielgedanken durchzubringen, so wie wir es auch in der Bezirksliga immer gemacht haben“, ergänzt Lees.

Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare