Oberliga-Aufsteiger FC 08 Villingen fordert Titelfavorit
Der Oberligakader des FC 08 Villingen in der Saison 17/18 (hinten von links): Danilo Cristilli, Mario Ketterer, Pablo Gil, Daniel Niedermann, Benedikt Haibt, Damian Kaminski, Johannes Wehrle, Manuel Stark, Tevfik Ceylan. Mitte von links: Werner Felgenhauer (Chef-Zeugwart), Achim Prielipp (Physiotherapeut), Alica Cristilli (Auszubildende Physiotherapie), Mauro Chiurazzi, Frederik Bruno, Tobias Weißhaar, Stjepan Geng, Marcel Yahyaijan (Trainer U23), Jago Maric (Chef-Trainer), Gaetano Cristilli (Geschäftsführender Vorstand). Vorne von links: Fabio Chiurazzi, Cristian Giles, Timo Wagner, Matthias Demmer, Christian Mendes, Daniel Wehrle, Gianluca Serpa, Nedzad Plavci. Es fehlen: Ali Günes, Dragan Ovuka, Arasch Yahyaijan (Co-Trainer), Claudio Sukale (Athletiktrainer). <em>Bild: Feisst</em>
Der Oberligakader des FC 08 Villingen in der Saison 17/18 (hinten von links): Danilo Cristilli, Mario Ketterer, Pablo Gil, Daniel Niedermann, Benedikt Haibt, Damian Kaminski, Johannes Wehrle, Manuel Stark, Tevfik Ceylan. Mitte von links: Werner Felgenhauer (Chef-Zeugwart), Achim Prielipp (Physiotherapeut), Alica Cristilli (Auszubildende Physiotherapie), Mauro Chiurazzi, Frederik Bruno, Tobias Weißhaar, Stjepan Geng, Marcel Yahyaijan (Trainer U23), Jago Maric (Chef-Trainer), Gaetano Cristilli (Geschäftsführender Vorstand). Vorne von links: Fabio Chiurazzi, Cristian Giles, Timo Wagner, Matthias Demmer, Christian Mendes, Daniel Wehrle, Gianluca Serpa, Nedzad Plavci. Es fehlen: Ali Günes, Dragan Ovuka, Arasch Yahyaijan (Co-Trainer), Claudio Sukale (Athletiktrainer). Bild: Feisst | Bild: Werner Feisst
Regionalsport Schwarzwald
10.08.2017 19:26
Nullachter erwarten starken CfR Pforzheim. Trainer Maric lässtTorhüterfrage noch offen

Fußball-Oberliga: FC 08 Villingen – 1. CfR Pforzheim (Samstag, 15.30 Uhr). Zum Heimdebüt nach der Oberliga-Rückkehr empfängt der FC 08 Villingen gleich den Top-Favoriten auf die Meisterschaft: Der Fusionsclub 1. CfR Pforzheim will in die Regionalliga und hat deshalb seinen ohnehin schon starken Kader kräftig aufgerüstet. Vom Regionalligisten TuS Koblenz kamen gleich fünf (!) Spieler in die Goldstadt. Der Weg des Teams um den neuen Trainer Adis Herceg (früher Grunbach) ist also quasi vorgezeichnet. Allerdings muss sich die nominell sehr starke Formation, die in der Vorbereitung unter anderem den Regionalligisten SC Freiburg II hochverdient mit 2:0 bezwang, erst einmal in Sachen Feinjustierung finden.

Hier sieht Nullacht-Coach Jago Maric eine Chance für seine Mannschaft: „Wir sind ein eingespieltes Team. Bei den Pforzheimern ist das derzeit wohl noch nicht in dieser Form der Fall.“ Beim Vergleich der Einzelspieler macht sich Maric aber keine Illusionen: „Wenn es nach dem geht, sind die Pforzheimer klarer Favorit.“

Beim FC 08 fehlt Kapitän Benedikt Haibt verletzungsbedingt. Dragan Ovuka weist Trainingsrückstand auf und wird deshalb wohl am Samstag im Ebm-Papst-Stadion nicht zum Einsatz kommen. „Auf etwa sieben oder acht Positionen“ war sich Maric am Donnerstag schon sicher, wer auflaufen wird.

Trotz der Abwesenheit von Haibt muss sich insbesondere die Offensive mit Damian Kaminski, Nedzad Plavci, Tevfik Ceylan und dem spanischen Neuzugang Cristian Giles in der Oberliga keineswegs verstecken. Auch der zweite neue Spanier, Pablo Gil, dürfte für die Startformation gesetzt sein. In der Torwartfrage – Christian Mendes oder Mathias Demmer – wollte sich Jago Maric hingegen noch nicht festlegen.

In der Vorsaison war der Friedengrund für die Gegner eine schier uneinnehmbare Festung. Daran möchte man im Lager der Schwarz-Weißen wieder anknüpfen, wohl wissend, dass der samstägliche Gegner ein anderes, größeres Kaliber ist. Vor diesem Hintergrund appellieren die Verantwortlichen des FC 08 auch an die Zuschauer, in Scharen das Oberliga-Debüt zu begleiten – und das möglichst lautstark.

Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare