Feuerwehr löscht brennendes Fahrzeug in Hondingen
Hondingen
21.04.2017 17:10
Die Blumberger Feuerwehr hatte am Freitagnachmittag einen größeren Einsatz in Hondingen.

Zu einem größeren Feuerwehreinsatz kam es am Freitagnachmittag in Hondingen. Der Bewohner eines Hauses hatte Schweißarbeiten an seinem Pkw ausgeführt, dabei sei das Fahrzeug um 15 Uhr in Brand geraten, hieß es von der Polizei. Das Fahrzeug stand ganz nahe an einer Hauswand, die durch den Brand ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Die Blumberger Feuerwehr rückte mit dem Ausrückebereich Nord an, vor Ort waren 47 aktive Feuerwehrkameraden der Abteilungen Hondingen, Riedböhringen und Blumberg Stadt mit insgesamt sieben Fahrzeugen. Die Einsatzleitung hatte zunächst Ralf Gehringer von der Abteilung Hondingen, dann übernahm Kommandant Stefan Band.

Die Wehr löschte das brennende Fahrzeug, konnte aber nicht mehr verhindern, dass es völlig ausbrannte. Um weiteren Schaden zu verhindern, wurde die Hauswand gekühlt. Besonderes Augenmerk richteten die Rettungshelfer auf eine Fensterscheibe, hinter der sich der Heizkeller mit Öltanks befand. Mit Wärmebildkameras kontrollierte die Feuerwehr den Heizkeller, um sicherzustellen, dass von dort keine Brandgefahr ausgehen konnte.

Da sich bei dem Fahrzeugbrand Rauchgase entwickelt hatten, die ins Haus drangen, wurden die Wohnung und der Keller gründlich gelüftet.

0 Kommentare