Sommertheater in Bad Dürrheim: Räuberischer Spaß am Salinensee
Um nicht einzuschlafen erzählen sich der Student (Alexander Kruse Martin, von links), Felix der Goldschmied (Max Dannecker) und der Fuhrmann (Markus Schlüter) im Wirtshaus am Salinensee abenteuerliche Geschichten. Bild: Tobias Lange
Um nicht einzuschlafen erzählen sich der Student (Alexander Kruuse Mettin, von links), Felix der Goldschmied (Max Dannecker) und der Fuhrmann (Markus Schlüter) im Wirtshaus am Salinensee abenteuerliche Geschichten. Bild: Tobias Lange
Um nicht einzuschlafen erzählen sich der Fuhrmann(Markus Schlüter, von links), Felix der Goldschmied (Max Dannecker) und der Student(Alexander Kruse Mettin) im Wirtshaus am Salinensee abenteuerliche Geschichten. Bild: Tobias Lange
Um nicht einzuschlafen erzählen sich der Fuhrmann(Markus Schlüter, von links), Felix der Goldschmied (Max Dannecker) und der Student(Alexander Kruuse Mettin) im Wirtshaus am Salinensee abenteuerliche Geschichten. Bild: Tobias Lange
Als Gräfin verkleidet muss sich Felix (Max Dannecker) den Annäherungsversuchen des Räuberhauptmanns (David Köhne) erwehren – sehr zur Unterhaltung des Publikums. Bild: Tobias Lange
Als Gräfin verkleidet muss sich Felix (Max Dannecker) den Annäherungsversuchen des Räuberhauptmanns (David Köhne) erwehren – sehr zur Unterhaltung des Publikums. Bild: Tobias Lange
Bad Dürrheim
13.08.2017 12:29
Das Regionentheater überzeugt mit seiner Inszenierung des "Wirtshaus im Spessart". Das war geboten...

Inszenierungen, die es in sich haben, zeigte das Regionentheater aus dem schwarzen Wald am Wochenende beim Sommertheater in Bad Dürrheim. Zum zweiten Mal brachte die Gruppe unter der Leitung von Andreas Jendrusch und Birgit Heintel das Wirtshaus im Spessart am Samstagabend in einer regionalen Version in die Kur- und Bäderstadt. Und auch dieses Mal überzeugte das Theater mit einer professionellen Produktion.

Auch wenn der große Erfolg vom vergangenen Jahr mit mehr als 200 Zuschauern nicht wieder erreicht werden konnte, kann die diesjährige Aufführung zu den Erfolgen der Schauspieltruppe gezählt werden. Immerhin noch rund hundert Zuschauer trotzten, in Jacken und Decken gewickelt, den niedrigen Temperaturen und dem Regen. Was die Inszenierung angeht, kamen die Zuschauer dabei voll auf ihre Kosten: Witz, Unterhaltung und fachliches Talent zeigten die Schauspieler.

Dass die Aufführung, die am vergangenen Freitag hätte stattfinden sollen, aufgrund des Wetters verschoben wurde, stellte sich im Nachhinein wohl als richtige Entscheidung heraus. "Vom Wetter her haben es uns die Leute, die gekommen sind, gedankt", sagte Andreas Jendrusch am Samstag. Man hoffe, dass das Wetter am Montag besser werde, sodass wieder zahlreiche Zuschauer an der Freilichtbühne am Salinensee Platz nehmen.

Für diejenigen, die das Stück bisher verpasst haben, oder die es sich ein zweites Mal ansehen wollen, besteht am heutigen Montag, 14. August, um 20 Uhr also nocheinmal die Gelegenheit, im Wirtshaus am Salinensee abzusteigen.

Das Theater

Besetzung: Norma Anthes: die Wirtin, Gräfin Lieselotte; Max Dannecker: Felix der Goldschmied; Alexander Kruuse Mettin: der Student; David Köhne: Toni, der Räuberhauptmann; Marianne Lindt: die Wirtstochter, Anna; Markus Schlüter: der Fuhrmann. Regie: Andreas Jendrusch; Bühnen- und Kostümausstattung: Andreas Hartmann; Dramaturgie: Roland Schweizer; Licht und Technik: Max Schweizer.

Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare