Tiefenbohrungen für Atommüll-Endlager
Baden
11.04.2017 00:00
Die Nagra will 2019 am Bözberg und im Zürcher Weinland mit den Erkundungsbohrungen für ein Atommüll-Endlager beginnen.

Die Nagra will ab 2019 mit Tiefenbohrungen zur Erkundung des Untergrunds für ein Atommüll-Endlager beginnen. Das gab die Nagra bei ihrer Jahresmedienkonferenz in Baden bekannt. Zurzeit werden in Österreich, Deutschland und Polen die Daten der 3D-Seismik ausgewertet. Die Bohrgesuche für die die Gebiete Zürich Nordost und Jura Ost, die 800 bis 1300 tief reichen sollen, sind eingereicht. Das Gesuch für das Gebiet Nördlich Lägern wird im Sommer nachgereicht. Gegen die Bohrungen in Jura Ost sind über 400 Einsprüche eingegangen. (mhe)

Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare