Das Konstanzer Stadttheater grüßt aus Venedig - Intendant Christoph Nix im Video-Interview!
Bild: Andreas Schuler | Bild: aks
Bild: aks
Bild: Andreas Schuler | Bild: aks
Bild: Andreas Schuler
Konstanz
04.08.2017 20:24
80 Mitglieder des Konstanzer Stadttheaters sind seit Donnerstag, 3. August, in Venedig und vertreten ihre Stadt heute Abend im Rahmen der Biennale im weltberühmten Teatro Piccolo Arsenale.
Konstanz interessiert Sie?

Bestellen Sie den Gratis-Newsletter "Wasserstand" von Redaktionsleiter Jörg-Peter Rau.

Das Konstanzer Ensemble wird "Alla fine del mare" aufführen. Regisseurin Anna-Sophie Mahler inszenierte bereits gestern Abend "Tristan oder Isolde". Intendant Christoph Nix: "Wir sind total stolz, denn wir sind auf einer der größten Kunstausstellungen der Welt. Das ist für Konstanz eine tolle Sache." Die Biennale lud das Stadttheater ein und übernahm die Kosten. Die Stimmung nach der Bühnenbesichtigung war geprägt von Vorfreude und Stolz, ein Teil der Biennale zu sein. Wir haben Christoph Nix gestern Abend mit der Videokamera vor dem Teatro Piccolo Arsenale interviewt. Er erzählt, wie es zu dem Engagement kam.
 

Bild: Andreas Schuler

0 Kommentare