Ferienprogramm: Kinder haben viel Spaß auf dem Golfplatz
<strong>Erprobt:</strong> Viel Freude hatten die Kinder aus Bonndorf mit Schläger und Ball. Dabei lernten sie viel Wissenswertes von Golflehrer Björn Stromsky. Bilder: Phillip Augustin
Erprobt: Viel Freude hatten die Kinder aus Bonndorf mit Schläger und Ball. Dabei lernten sie viel Wissenswertes von Golflehrer Björn Stromsky. Bilder: Phillip Augustin
<strong>Geübt:</strong> Der perfekte Abschlag kommt durch fortlaufendes Wiederholen der Bewegung.
Geübt: Der perfekte Abschlag kommt durch fortlaufendes Wiederholen der Bewegung.
Konzentriert: Hier übt Leo das Einlochen mit dem Putter. Besondere Konzentration ist dabei gefragt, denn auch das Gelände muss man beim Schlag einkalkulieren.
Konzentriert: Hier übt Leo das Einlochen mit dem Putter. Besondere Konzentration ist dabei gefragt, denn auch das Gelände muss man beim Schlag einkalkulieren.
Geschickt: Fingerspitzengefühl war gefragt, um den Ball ins kleine Loch zu befördern. Nach einigen Anläufen hatten die Kinder jedoch den Bogen raus und wussten nun die Schlagkraft richtig zu dosieren.
Geschickt: Fingerspitzengefühl war gefragt, um den Ball ins kleine Loch zu befördern. Nach einigen Anläufen hatten die Kinder jedoch den Bogen raus und wussten nun die Schlagkraft richtig zu dosieren.
"Und zum Schluss lochten die Kinder schon ganz wie die Profis ein: Hier befördert Lara den kleinen Golfball aus einigen Metern ins Loch Nummer 1. Bild: Phillip Augustin
"Und zum Schluss lochten die Kinder schon ganz wie die Profis ein: Hier befördert Lara den kleinen Golfball aus einigen Metern ins Loch Nummer 1. Bild: Phillip Augustin
Bonndorf
11.08.2017 23:41
Die Bonndorfer Kinder haben im Rahmen des Ferienprogramms den Golfclub Obere Alp besucht. Dabei lernten die Jungen und Mädchen den mit Schläger, Putter und Wegde. Was die Jungen und Mädchen erlebt haben, erfahren Sie hier.

Bonndorf – Einmal wie Tiger Woods den kleinen weißen Golfball über den Platz schlagen, das durften 14 Kinder im Rahmen des Bonndorfer Ferienprogramms selbst ausprobieren. Auf dem Trainingsplatz des Golfclubs Obere Alp hatten sie die Möglichkeit, weite Abschläge und das zielgenaue Einlochen zu üben.

Zuerst einmal erhielten die Jungen und Mädchen aus Bonndorf eine Einweisung in die Abschlagtechnik von Golflehrer Björn Stromsky, bevor sie selbst mit Bällen und Schlägern ausgerüstet ans Werk gehen durften. Große Freude hatten die Jungen und Mädchen daran, die Bälle über den ganzen Platz zu schlagen, bei fast allen klappte es auf Anhieb mit dem richtigen Schwung. Stromsky und Geschäftsführer Markus Eblen gaben hier und da noch Hilfestellung und Tipps – am Ende hatte ein Junge sogar fast die 100-Meter-Marke geknackt.

Im Laufe des Nachmittags lernten die Ferienkinder so die verschiedenen Schläger wie beispielsweise "Sand-Wedge", "7er Eisen" und "Putter" kennen. "Die Schläger unterscheiden sich hauptsächlich dadurch, dass die Schlagflächen unterschiedliche Winkel haben", erfuhren sie von Golflehrer Stromsky. Auf dem sogenannten "Green" wurde im Anschluss das zielgenaue Einlochen mit dem Putter einstudiert. Die Schwierigkeit war hierbei, beim anvisieren der Löcher im Boden das unterschiedlich stark ansteigend oder abfallende Gelände mit einzukalkulieren.

Bei einem Besuch auf dem Gelände der hauseigenen Greenkeeper wurde deutlich, welch enormer Aufwand dahinter steht, einen optisch ansprechenden und gut bespielbaren Rasen zu pflegen. Head-Greenkeeper Waleri Rutz berichtete von der Arbeit seiner Abteilung rund um das Grün auf den zwei Plätzen des Clubs. Zum Abschluss durfte jedes Kind eine Runde mit einem der Golf-Kart drehen, bevor es nach einem erlebnisreichen Nachmittag wieder zurück nach Bonndorf ging.

Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare