Parkhaus "Am See" nach Sanierung wieder komplett verfügbar
Werben im frisch sanierten Parkhaus Am See während des Festakts für die eine oder andere Testfahrt auf dem Bobbycar-Parcours: Alexander-Florian Bürkle (links), Geschäftsführer Stadtwerk am See, sowie Thomas Goldschmidt, Geschäftsführer Stadtmarketing. <em>Bild: Toni Ganter</em>
Werben im frisch sanierten Parkhaus Am See während des Festakts für die eine oder andere Testfahrt auf dem Bobbycar-Parcours: Alexander-Florian Bürkle (links), Geschäftsführer Stadtwerk am See, sowie Thomas Goldschmidt, Geschäftsführer Stadtmarketing. Bild: Toni Ganter
Friedrichshafen
17.02.2017 14:12
Das Stadtwerk am See hat rund 1,8 Millionen Euro in die Sanierung und Modernisierung des Parkhauses "Am See" investiert. Das Ende der rund eineinhalb Jahre dauernden Arbeiten ist am Freitag offiziell gefeiert worden.

Wie Alexander-Florian Bürkle, Geschäftsführer des Stadtwerks am See erklärte, sind rund 1,8 Millionen Euro investiert worden – bei laufendem Betrieb, was nicht üblich sei. "Ich finde, es ist richtig klasse geworden – das Parkhaus ist jetzt heller, freundlicher und moderner", ergänzte Bürkle. Das Stadtwerk am See als Betreiberin hat acht Elektro-Auto-Stellplätze mit kostenfreier Lademöglichkeit durch Ökostrom eingerichtet. "Es liegt uns sehr am Herzen, dass wir zu einem Stück Umweltschutz beitragen", sagte Bürkle. Das Parkhaus Am See verfügt über 330 Stellplätze, davon sind vier als Eltern-Kind-Parkplätze sowie fünf als Frauenparkplätze ausgewiesen. Bürkle lobte die Anwohner sowie den Einzelhandel für deren Geduld während der Sanierungsarbeiten.

Wie der Stadtwerk-Geschäftsführer erklärte, soll mit der Sanierung des Parkhauses Altstadt im Herbst begonnen werden: "Es soll ähnlich ablaufen, wie im Parkhaus Am See. Wir nehmen rund fünf Millionen Euro in die Hand", blickte Bürkle voraus. Das Stadtwerk werde nach Beendigung dieses dritten Projektes in die Sanierungen der Parkhäuser Am Stadtbahnhof (Ein-/Ausfahrt über die Eugenstraße) , Am See (Karlstraße) sowie Altstadt (Eckenerstraße) fast zehn Millionen Euro saniert haben, erklärte Bürkle.

Thomas Goldschmidt, Geschäftsführer des Friedrichshafener Stadtmarketings, lobte das Engagement des Stadtwerks in Sachen Parkhäuser: "Das sanierte Parkhaus Am See überzeugt mich durch Helligkeit und freundliche Farbgestaltung und setzt Maßstäbe im Komfort. Die drei Parkhäuser des Stadtwerks sind ein tolles Angebot für Friedrichshafen." Und gerade das Parkhaus Am See sei unverzichtbar, weil es an zentraler Stelle zwischen Uferpark und Altstadt ist und es spiele für das Stadtleben und den Einzelhandel eine wichtige Rolle.

Für junge Festbesucher ist ein Bobbycar-Parcours aufgebaut worden. Und Bürkle sowie Goldschmidt warben aktiv für dieses Angebot.
 

Die drei Parkhäuser des Stadtwerks am See in Friedrichshafen:

  • Parkhaus Am Stadtbahnhof (Eugenstraße): 292 Stellplätze, zwei kostenfreie E-Auto-Ladestationen; täglich von 4 Uhr bis Mitternacht geöffnet.
  • Parkhaus Am See (Karlstraße): 330 Stellplätze, acht kostenfreie E-Auto-Ladestationen; durchgehend geöffnet.
  • Parkaus Altstadt (Eckenerstraße): 753 Plätze; täglich von 4 Uhr bis Mitternacht geöffnet.
Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare