DeinBus-Gründer: „Der Fernbus-Markt wird in Bewegung bleiben“
Wirtschaft
08.01.2015 05:30
Das Unternehmen DeinBus mit Sitz in Friedrichshafen gehört zu den Pionieren der Fernbus-Branche. Christian Janisch, der das Unternehmen mit zwei anderen Studenten der Zeppelin-Universität gründete, spricht über die Zukunft des Fernbus-Marktes.

Das Unternehmen DeinBus mit Sitz in Friedrichshafen gehört zu den Pionieren der Fernbus-Branche. Christian Janisch, der das Unternehmen mit zwei anderen Studenten der Zeppelin-Universität gründete, spricht über die Zukunft des Fernbus-MarktesSie haben nach Ihrer Insolvenz im November kurz vor Weihnachten einen Investor gefunden.

Wie geht es Ihrem Unternehmen jetzt?

Wir sind sehr froh, dass es mit unserem Unternehmen weitergeht und alle 25 Arbeitsplätze gesichert werden konnten. Wir hängen sehr an unserem Unternehmen und wollen uns in dem spannenden Markt behaupten. Durch den Investor haben wir etwas weniger Druck und eine längerfristige Perspektive als vorher.

Hat Sie die Nachricht überrascht, dass MeinFernbus und Flixbus fusionieren wollen?

Wir haben es schon geahnt. Jetzt entsteht ein Quasi-Monopolist. Das ist für uns als kleines und wendiges Unternehmen eine große Chance. MeinFernbus und Flixbus werden mit den zwei Firmensitzen einige Zeit brauchen, um sich neu aufzustellen. Auf jeden Fall wird der Markt weiter in Bewegung bleiben. Wir haben derzeit einen Marktanteil von zwei bis drei Prozent und wollen weiter wachsen. Unser Schwerpunkt wird in Baden-Württemberg bleiben.

Wie wird sich der Fernbusmarkt in Zukunft entwickeln?

Ich gehe davon aus, dass zumindest noch ein weiterer Anbieter den Markt verlassen wird. Und die Preise werden mittelfristig steigen. Die derzeitigen Preise sind oft nicht kostendeckend.

Freuen Sie sich schon auf die nächsten Bahnstreiks?

Von den letzten Bahnstreiks haben wir jedenfalls sehr profitiert. Unabhängig davon spürt die Bahn die Konkurrenz durch die Fernbusse. Deshalb hat sie anders als in den Vorjahren die Preise für die zweite Klasse zuletzt nicht erhöht und auch das Sparpreis-Angebot ausgeweitet.

Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare