Auf Erdbeben am Urlaubsort richtig vorbereiten
Reise
21.07.2017 18:22

Auf der griechischen Insel Kos hat die Erde gebebt, auch andere Urlaubsziele wie Italien, Kalifornien, Japan, Nepal und die Türkei sind Erdbeben-Risikogebiete. Reisende sollten daher in ihrer Unterkunft sicherheitshalber die Fluchtwege kennenlernen und mögliche Zufluchtsorte suchen, rät das Deutsche Geoforschungszentrum in Potsdam. Außerdem sollte für den Fall, dass die Familie oder Reisegruppe während eines Bebens getrennt wird, ein möglicher Treffpunkt an einem markanten Ort vereinbart werden.

Ein Zufluchtsort im Gebäude kann unter einem stabilen Tisch oder Bett sein. Auch ein stabiler Türrahmen eignet sich. Oder man legt sich während des Bebens auf den Boden neben eine tragenden Innenwand, abseits von Außenwänden, Fenstern, Spiegeln, Bildern, schweren Schränken, Bücherregalen und Kronleuchtern. Dabei sollten Kopf und Gesicht mit verschränkten Armen geschützt werden, raten die Experten.
Ihre Meinung ist uns wichtig
0 Kommentare